Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Abnehmen mit Crosstrainer

Art Sport CrosstrainerEine Studie des Robert-Koch-Instituts in Berlin aus dem Jahre 2014 belegt, dass 67% der Männer und 53% der Frauen in Deutschland übergewichtig sind. Wiederum ein Viertel aller Deutschen (m/w) erfüllt die Kriterien von Adipositas (Starkes Übergewicht). Das sind, im wahrsten Sinne des Sachverhaltes, beeindruckende Umfänge! Zumal die Tendenz steigend ist. Deutschland ist mit diesem Problem nicht allein. Mehr oder weniger alle größeren Industrienationen der Welt kämpfen mit diesem Problem. Die Überversorgung mit Lebensmitteln, die Art der Ernährung und ein eklatanter Bewegungsmangel sind in den meisten Fällen die Ursache von Übergewicht.

So nehmen Sie nachhaltig ab

Abnehmen mit CrosstrainerFür einen sportlichen Umgang mit dem Problem sind hier die drei entscheidenden Ansatzpunkte bereits genannt. Ein seriöses Abnehmen, egal durch welche Art, ist unabdingbar mit Ihren individuellen Ernährungsgewohnheiten verknüpft. Das ausgiebigste Training ist für die Katz, wenn Ihre Ernährung das Vorhaben sabotiert. Wenn Sie also über eine Bekämpfung ihrer überflüssigen Pfunde nachdenken, empfiehlt es sich, dies auf ganzheitlicher Ebene zu tun. Tipps zur richtigen Ernährung überfluten das Internet in gleichem Maße, wie Tipps für das richtige Training. Die Ernährung soll an anderer Stelle im Fokus stehen. An dieser Stelle wollen wir auf den Bewegungsmangel eingehen.

» Mehr Informationen

Ohne Fleiß kein Preis

Um einem Bewegungsmangel entgegenzuwirken hilft nur eins: Bewegung! Dies ist die bittere und unumstößliche Wahrheit für alle, die genau damit ein Problem haben! So bitter die Wahrheit, so simpel ist die Lösung des Problems. Um einen Einstieg in ein mögliches Training zu erleichtern, sei auf eine sehr gesunde Form der Bewegung hingewiesen. Das Training auf einem Crosstrainer!

» Mehr Informationen

Kalorienverbrauch anderer Sportarten im Vergleich zum Crosstrainer:

Sportart (60min.) Kalorien*
Reiten 300
Gymnastik 320
Bodybuilding 480
Walken 520
Beachvolleyball 600
Joggen 600
Crosstrainer 650
Step-Aerobic 660
Fußball 680
Schwimmen 700
Calisthenics 800
Radfahren (25km/h) 820
Squash 960

(*Durchschnittswerte bei 80 Kilo Körpergewicht)

Ein solcher Crosstrainer hilft gerade übergewichtigen Menschen in ein Training einzusteigen. Denn auf einem Crosstrainer wird Ihr Gewicht über spezielle Pedalen auf die gesamte Unterkonstruktion des Gerätes verteilt. Dies hat zur Folge, dass bei der Bewegung auf einem Crosstrainer, Ihr gesamtes Körpergewicht durch eine geführte Bewegung permanent abgefedert wird. Anders als beim Lauftraining, kommt es zu keinen Erschütterungen ihres Bänder- und Gelenkapparates. Der gesamte Bewegungsablauf erweckt beim Sportler auf gewisse Weise den Eindruck, dass der Körper schwerelos sei. Natürlich ist er das ganz und gar nicht.

Denken Sie nun aber nicht, das Training sei nicht anstrengend. Im Gegenteil. Sowohl der Fettstoffwechsel, als auch Ihr Muskelaufbau werden hervorragend angeregt. Die Besonderheit des Crosstrainers ist sein spezieller Bewegungsablauf. Der sorgt dafür, dass es zu keinen kraftraubenden Erschütterungen durch das Aufsetzen der Füße auf den Untergrund kommt. Ihr Körper muss Erschütterungen des Bewegungsapparates folglich nicht fortwährend ausgleichen. So können Sie sich während der gesamten Trainingszeit ausschließlich auf die Bewegung und die Aktivierung der beteiligten Muskeln fokussieren. Im Gegensatz zu einem Stepper oder einem Fahrrad-Ergometer, arbeiten beim Training auf einem Crosstrainer die Arme mit. Der Körper wird also ganzheitlich gefordert. Ihre Muskeln werden umfassender stimuliert, und sorgen somit für eine höhere Fettverbrennungs-Rate.

Kontrolliertes Abnehmen mit einem Crosstrainer

Im Gegensatz zu den meisten anderen Sportgeräten ist ein Crosstrainer mit einem Pulsmesser ausgestattet. Zumeist im Griff der Armzüge integriert, ermöglicht er Ihnen, wichtige Daten wie Herzfrequenz und Kalorienverbrauch über das Display abzurufen. So haben Sie permanent im Blick, mit welcher Intensität Sie in jedem Moment arbeiten. So können Sie anhand der Werte Ihr Training variieren und auch in hochintensiven Intervallen trainieren. Ein solches Training, bekannt unter den Initialen HIIT (High-Intensity-Interval-Training), arbeitet mit dem Wechsel zwischen hochintensiven Intervallen und Ruhephasen, in denen Sie Ihren Puls wieder auf Normalniveau bringen. Diese Form der körperlichen Ertüchtigung wurde als eine Art Zirkel-Training entwickelt. Es basiert auf Erkenntnissen moderner Sportmedizin, die besagen, dass der Fettstoffwechsel durch dieserart Training einen höheren Nachbrenn-Effekt entwickelt. Dieser Effekt trägt das eingängige englische Kürzel EPOC, dass im Deutschen den etwas sperrigen Titel „Sauerstoffmehraufnahme nach Belastungsende“ trägt. Dieses Phänomen beschreibt die Reaktion des Körpers auf eine Sauerstoffschuld, die er eingeht, wenn er im Bereich der maximalen Herzfrequenz trainiert.

» Mehr Informationen

Einfacher gesagt: Wenn Sie stark außer Atem sind und wieder zu Luft kommen, werden Sie immer mehr Sauerstoff zu sich genommen haben, als Sie zuvor verbraucht haben. Das führt dazu, dass Sie noch lange nach Trainingsende – unter Zuhilfenahme des überschüssigen Sauerstoffs – Fett verbrennen. Dieser Nachbrenn-Effekt kann bei entsprechend hohen Belastungen bis weit über 30 Stunden nach Trainingsende fortdauern. Ganz schlechte Nachricht also für das überflüssige Fett in Ihrem Körper. Sie müssen es nur richtig angehen.

Die Stimulierung des Nachbrenn-Effekts erreichen Sie vor allem durch:

  1. eine hohe Intensität
  2. lange Belastungsphasen
  3. kurze Erholungspausen
  4. Beteiligung vieler Muskelgruppen

Mit einem Crosstrainer-Modell ist natürlich auch ein dauerhaftes Training im aeroben Bereich eine Alternative. Mit geringerem Widerstand und bei 60-70% der maximalen Herzfrequenz stimulieren Sie ebenfalls ihren Fettstoffwechsel und lassen nach und nach die Pfunde purzeln.

Hinweis: Nicht verschwiegen werden soll der positive Effekt eines Cross-Trainings auf Ihr Herz-Kreislauf-System. Bringen Sie Ihren Puls immer mal wieder auf Touren und sorgen so gleichzeitig für eine grundlegende Fitness, die Sie auch im Alltag gesünder fühlen lässt.

Vor- und Nachteile beim Training mit Crosstrainer

  • schont die Gelenke und Bänder beim Training , daher das ideale Gerät für übergewichtige Sporteinsteiger
  • Training sowohl im aeroben als auch im anaeroben Bereich möglich
  • auch hochintensive Intervalle sind möglich um einen besonders hohen Nachbrenn-Effekt zu erzeugen
  • muss angeschafft werden oder setzt Mitgliedschaft im Fitnessstudio voraus
  • aufgrund der Immobilität keine visuelle Abwechslung beim Training
  • nur als Indoor-Sport möglich

Geduld ist eine Tugend

Geben Sie sich und Ihrem Körper Zeit für Ihr Ziel. Es ist bekanntlich noch kein Meister vom Himmel gefallen. Natürlich kann ein Crosstrainer keine Wunder bewirken. Aber ein vielseitiger Partner beim Wegzaubern des Fettes kann er sehr wohl sein. Die Arbeit müssen Sie allerdings allein verrichten. Wenn Sie es schaffen, die nötige Energie bereitzustellen, wird Ihr Übergewicht womöglich bald der Vergangenheit angehören.

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (86 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen