Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Kinetic Sports KST1600 Test

Kinetic Sports KST1600

Kinetic Sports KST1600
Kinetic Sports KST1600 Kinetic Sports KST1600

Unsere Einschätzung

Kinetic Sports KST1600  Test

<a href="https://www.crosstrainer.net/kinetic-sports/kst1600/"><img src="https://www.crosstrainer.net/wp-content/uploads/awards/2786.png" alt="Kinetic Sports KST1600 " /></a>

Einschätzung
Ausstattung
Nutzungs-
eigenschaften
Preis-Leistung

Merkmale

  • Gesamtabmessung Laufband (L x B x H): ca. 121 x 55 x 120 cm
  • Motorleistung: 500 Watt, Geschwindigkeit stufenlos einstellbar: 1 - 10 km/h
  • Max. Benutzergewicht: 120 kg
  • Abmessung der Lauffläche: ca. 100 x 32 cm

Vorteile

  • gute Qualität
  • sehr fairer Preis

Nachteile

  • schmale Lauffläche
  • Motor etwas laut

Zubehör

Technische Daten

Marke / HerstellerKinetic Sports
ModellKST1600
Aktueller Preisca. 200 Euro

Als perfektes Laufband für Einsteiger und Hobbysportler bewirbt der Hersteller Kinetic Sports sein Laufband KST 1600. Das Gerät mit unterschiedlichen Fitnessprogrammen und Pulsmesser sowie Rollen und Bodenschonern ist leicht zusammenklappbar und nach dem Gebrauch bequem zu verstauen. Ist es sein Geld wirklich wert? Wir haben es uns einmal genauer angesehen

Kinetic Sports KST1600 bei Amazon

  • Kinetic Sports KST1600 bei Amazon im Angebot
Amazon

Ausstattung

Über einen 500 Watt starken Elektromotor läuft das Band KST1600 von Kinetic Sports mit einer Geschwindigkeit, die ein maximales Lauftempo von 10 km/h ermöglicht. Die Lauffläche von 32 Zentimetern Breite und 1 Meter Länge darf dabei mit maximal 120 Kilogramm belastet werden. Mit Hilfe von Handsensoren an den Griffen wird während des Laufes der Puls gemessen und kann neben Geschwindigkeit, Distanz sowie Kalorienverbrauch auf dem LCD-Display während des Trainings kontinuierlich angesehen und kontrolliert werden.

» Mehr Informationen

Das 31 Kilogramm schwere Gerät verfügt über drei verschiedene auswählbare Fitnessprogramme, die jeweils auf eine Trainingsdauer von 30 Minuten ausgelegt sind. Bei Bedarf lässt es sich schnell und unkompliziert zusammenklappen und zur Seite räumen. Wir vergeben 3.5 von 5 Sternen.

Nutzungseigenschaften

Insgesamt erfüllt das Gerät für Anfänger und Hobbysportler tatsächlich gut seinen Zweck und ist außerdem im Aufbau sowie in der Bedienung einfach zu händeln. Auch die Verarbeitung der Materialien ist gut, bei allen Nutzern, die das Band auf Amazon bewertet haben, läuft es problemlos. Vereinzelt wird allerdings darüber geklagt, dass der Motor relativ laut sei. Zudem ist die Lauffläche mit 32 Zentimetern sehr schmal, was es speziell bei höherem Tempo schwierig macht, entspannt zu laufen, ohne dabei ins Stolpern zu geraten. Wir vergeben 3.5 von 5 Sternen.

» Mehr Informationen

Preis-Leistungs-Verhältnis

Aktuell bekommt man dieses Modell für 200 Euro im Online-Shop von Amazon. Das Laufband KST 1600 von Kinetic Sports ist preislich im Vergleich mit ähnlichen Geräten relativ günstig und zudem noch gut in Verarbeitung in Qualität und nach dem Gebrauch einfach zu verstauen. Es spricht wenig dagegen, es einmal selbst auszutesten. Wir vergeben 4 von 5 Sternen.

» Mehr Informationen

Fazit

Gute Qualität, eine vernünftige Basisausstattung und ein einfaches Handling – als Einsteiger-Modell zum Laufen ist das Laufband Pacemaker X1 absolut geeignet und in Anbetracht des verhältnismäßig günstigen Preises kann man mit dem Ausprobieren nur wenig falsch machen. Wir vergeben aufgrund von Kundenbewertung und Produktbeschreibung 3.5 von 5 Sternen. Bei Amazon finden wir derzeit 29 Kundenrezensionen, welche durchschnittlich 3.7 Sterne vergeben.

» Mehr Informationen

Preisvergleich: Kinetic Sports KST1600

Bei Amazon kaufen
199,99 €
Bei Ebay kaufen
Hier klicken,
um Preis zu prüfen
Bei Otto kaufen
Hier klicken,
um Preis zu prüfen
Daten am 18.08.2019 um 08:27 Uhr aktualisiert*

Neuen Kommentar verfassen

Haben Sie selbst Erfahrungen mit dem Modell Kinetic Sports KST1600 gemacht, haben eine Frage dazu oder möchten unseren Lesern etwas mitteilen?