Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Crosstrainer nach einer Knieoperation

We R Sports CrosstrainerEin Crosstrainer ist gerade nach einer anstrengenden Knieoperation eine sehr gute Sache, wenn man wieder möglichst moderat ins Training einsteigen möchte und dabei möglichst Verletzungen vermeiden möchte. Gerade nach einer Knie OP ist es besonders wichtig, dass es hierbei ein möglichst moderates und körperlich nicht zu anstrengendes Training gibt, damit die Operation auch gut ausheilen kann. In jedem Fall muss ein mögliches Crosstrainer Training mit dem behandelnden Arzt zunächst abgesprochen werden. Der Arzt kann hierbei genau entscheiden bzw. Anweisungen geben, wie das Training mit dem Crosstrainer durchgeführt werden soll und was letztlich auch genau beachtet werden muss. Das Training ist dabei auch jeweils abhängig von der Art und dem Umfang der zuvor durchgeführten Operation. Der Arzt kann dies aufgrund des entsprechenden Umfangs der Operation und der ggf. noch weiter vorhandenen Schmerzen bzw. Beschwerden einordnen und somit gezielte Übungen verschreiben.

Ergänzendes Training mit dem Crosstrainer

Crosstrainer nach einer KnieoperationDer behandelnde Arzt kann hierbei ein unterstützendes Training verordnen, welches gerade bei der vollen Belastung wieder eine sehr gute Möglichkeit für einen möglichst effektiven Muskelaufbau bieten kann. Auch ein sehr gutes und angenehmes Ausdauertraining ist hierdurch möglich, denn im Gegensatz zum Laufen in freier Natur sind hierbei keine störenden und schwierigen Stoß- bzw. stauchenden Belastungen für die Gelenke vorhanden. Die Muskulatur rund um das operierte Knie kann somit gezielt wieder gestärkt und aufgebaut werden, ohne das es hierbei zu schmerzlichen Belastungen kommen kann.

» Mehr Informationen

Neben dem Training auf dem Crosstrainer ist es für den Patienten allerdings auch wichtig, dass sich dieser einer zusätzlichen Physiotherapie unterzieht, damit diese das Knie entsprechend stabilisieren kann. Neben dem reinen Muskelaufbautraining ist dies eine sehr gute Möglichkeit um dem Knie eine zusätzliche Entlastung bzw. Stabilität zu geben. Das Knie lernt somit durch den Crosstrainer Einsatz und die begleitende Physiotherapie, mit der Belastung entsprechend umgehen zu können.

Tipp: Die Bewegungen auf dem Crosstrainer erfolgen relativ kontrolliert, da keine Ausweichbewegungen möglich sind. Die sogenannte Knieschule in der Physiotherapie ergänzt dann das einheitliche Training sehr gut.

Knieoperationen beim Patienten

Nach einer Operation reagiert ein Knie häufig mit Schmerzen bzw. auch Schwellungen, wenn es zu einer Überlastung kommt. Das erste Training nach einer solchen Knieoperation sollte deshalb sehr vorsichtig begonnen werden, damit das Knie möglichst keinen zu schweren Anstrengungen ausgesetzt wird. Hierbei ist es wichtig, auf die eigenen Signale des Körpers zu hören und lieber einen Gang zurückzuschalten, als direkt ein starkes Training zu vollziehen. Das Knie darf auf keinen Fall direkt überfordert werden, sonst kann dies schwerwiegende Folgen haben. Die Heildauer kann sich dann mitunter noch länger hinziehen, sodass dem Patienten dann meist noch viel mehr an Zeit bleibt.

» Mehr Informationen

Wann mit dem Training beginnen

Ab wann der Crosstrainer nach einer Knie Operation eingesetzt werden kann, ist nicht einheitlich zu sagen. Dies hängt immer von dem jeweils allgemeinen Zustand des Knies, der Art der Operation und dem allgemeinen Zustand des Patienten abhängig. Grob gesagt ist davon auszugehen, dass man nach einer unkompliziert verlaufenden Meniskus OP und bei entsprechender Freigabe des Arztes rund 6-8 Wochen nach der Operation mit dem Training beginnen kann.

» Mehr Informationen

Vorteile Crosstrainer nach Knie Operation

  • gelenkschonendes Training
  • Muskulatur wird gestärkt
  • Verbesserung des Herz-Kreislauf-Systems

Optimaler Trainingsbeginn nach Knie Operation

Variante Zeitraum
bei erlaubter Vollbelastung nach OP nach ca. 6-8 Wochen
nach Kreuzband OP nach ca. 3 Monaten ohne Widerstand

Wissenswertes zum Sport

Das Besondere am Training mit einem Crosstrainer-Modell ist die gleichbleibende Bewegung, die bei dem Training stattfinden. Dies fördert die Muskulatur gleichbleibend und sorgt so für eine konstante Belastung ohne dabei die Muskulatur bzw. das Knie zu schädigen. Neben der reinen Kniemuskulatur wird auch das Herz-Kreislauf-System gestärkt, was ebenfalls zu einer positiven Verbesserung der Grundfitness führt. Voraussetzung für ein erlaubtes Training ist in jedem Fall die Freigabe des Arztes und eine ausreichende Heilungszeit.

» Mehr Informationen

Hinweis: Ebenfalls sollte ein unauffälliger Wund-Befund, eine volle Belastungsfähigkeit sowie eine gute Beweglichkeit ohne Schmerzen gewährleistet sein.

Der Trainingsplan mit dem Crosstrainer sollte mit dem Physiotherapeuten und behandelnden Arzt abgesprochen werden, damit hier ein möglichst effektives Training durchgeführt werden kann. Die Belastung sollte hierbei möglichst moderat und konsequent gesteigert werden, sodass sich das Knie bzw. die Muskulatur nach der Operation langsam und stetig an die neue Belastung gewöhnen kann. Alle Schritte sollten jeweils mit dem Arzt durchgesprochen werden, damit ein möglichst effektiver Trainingserfolg erzielt werden kann. Es sollten möglichst keine Schmerzen vorhanden sein, weshalb es wichtig ist lieber mal einen Gang zurückzuschalten.

Insgesamt gesehen kann ein Training auf dem Crosstrainer zu einer deutlichen Verbesserung der Muskulatur im Knie führen. Der Patient hat so die Chance nach nur kurzer Zeit wieder eine grundlegende Muskulatur aufzubauen, die das Knie dann weiter stabilisiert. Gerade dies ist nach einer sehr belastenden Operation sehr wichtig und fördert so den Heilungsprozess im gesamten Körper sehr stark.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen