Schweißbänder – Sinnvolle Accessoires beim Sport und perfekt für den Street Style

SchweißbänderDer Begriff Schweißband wird bei Bekleidungsstücken auf zweierlei Art gebraucht: Zum einen wird damit der Teil einer Kopfbedeckung, wie einer Mütze, einer Kappe, einem Hut oder Helm,bezeichnet, der in Form eines schmalen Ringes an der Innenseite der Kopfbedeckung in der Höhe angebracht ist, wo das Haupthaar aufhört und die Haut anfängt. Diese werden traditionell aus Leder gefertigt, heutzutage aber auch aus synthetischen Funktionsfasern oder Mischgeweben hergestellt. Zum anderen werden schmale Bänder aus Frotteestoffen als Schweißbänder bezeichnet, die bei sportlichen Betätigungen getragen werden, um den Schweiß aufzunehmen.

Schweißband Test 2017

Die Schweißbänder-Typen im Vergleich

SchweißbänderBeide Arten von Schweißbändern dienen dazu, entstehenden Schweiß aufzufangen, aufzunehmen und am Herabrinnen am Körper zu hindern.

Während die in Kopfbedeckungen verarbeiteten  dadurch deutlich den Tragekomfort des Hutes oder Helmes im Alltag verbessern und so auch für einen besseren und rutschfesten Sitz sorgen, zielt das Tragen der Schweißbänder aus Frottee vor allem darauf ab, das Herabrinnen des Schweißes bei sportlichen Betätigungen zu verhindern und dadurch eine bessere und eingeschränkte sportliche Leistung zu erzielen. Auch hier kann das Band am Kopf, vornehmlich um die Stirn getragen werden, aber es gibt auch Schweißbänder für den Oberarm beziehungsweise die Handgelenke.

Das Stirnband soll das Herabrollen von Schweißperlen in die Augen verhindern und so für eine freie Sicht sorgen und die Augen schützen, während die um das Handgelenk angebrachten Schweißbänder verhindern sollten, dass am Arm entstehender Schweiß auf die Hände gelangt und eventuell festgehaltenes Sportequipment ins Rutschen bringt und so für eine Verschlechterung der erbrachten Leistung oder gar zu einem Unfall oder einer Verletzung führen kann, etwa wenn schwere Gewichte genutzt werden.

Zu den beliebtesten Herstellern zählen:

  • Puma
  • Nike
  • Lacoste
  • Adidas
Nike Lacoste Puma
Gründungsjahr 1964 1933 1948
Besonderheiten
  • große Auswahl an Sportbekleidung
  • kostenlose Lieferung ab 50 € Einkaufswert
  • kostenloser Rückversand
  • Sie erhalten ein Geschenk als Dankeschön bei einem Bestellwert von 100 Euro
  • spezialisiert auf Zubehör für Sportler
  • Sponsor verschiedener Sportvereine

Schweißband für das Motorrad?

Eine weitere Verwendung von Schweißbändern findet im Motorradsport statt. Hier werden die Bänder allerdings nicht von den Sportlern getragen, sondern an den Maschinen angebracht. Genauer gesagt wird das Band um den Bremsflüssigkeitbehälter des Rades angelegt, um diesen zu schützen und ein Schwitzen oder Ausdampfen von der Bremsflüssigkeit selbst zu verhindern, um ein Austreten auf den Gasgriff oder die Armaturen zu unterbinden und dadurch bestehende Gefahren, wie Verätzungen oder ein Abrutschen auszuschließen. Erfahrungsberichte zeigen, dass Schweißbänder besonders günstig für die runden Behälter sind. Im Handel werden von diversen Firmen verschiedene Bänder mit Logo, gerne mit Pirat oder mit Namen bekannter Motorradhersteller angeboten.

Beliebte Anbieter sind unter anderem:

  • Xcompetition
  • LSL
  • MotoGP
  • UTAG

Darüber hinaus nutzen einige Motorradsportler Schweißbänder aber auch auf traditionelle Weise als Teil ihres Sport-Outfits.

Schweißbänder im Sport

Im Sport sind Schweißbänder oft Teil des Sport-Outfits, gerade bei Sportarten, bei denen der Sportler beide Hände benutzt und diese somit nicht dazu nutzen kann, sich den Schweiß von der Stirn zu wischen. Bekannte Einsatzorte wären beim Krafttraining, beim Tennis oder Squash oder bei anderen Sportarten, bei denen der Ausübende einen Schläger oder Hanteln in beiden Händen halten muss. Insbesondere bei der Sportart Tennis gehören Schweißbänder zum Sport-Outfit dazu und werden auch häufiger getragen, als etwa Stirnbänder. Meist sind die Schweißbänder farblich auf das Outfit oder den Sport abgestimmt. So werden beim Tennis üblicherweise Stirnbänder in Weiß getragen, während beim Tischtennis das Tragen weißer Oberbekleidung verboten ist und daher bunte Schweißbänder in Farben wie Pink, Orange oder Schwarz gewählt werden. Wird mit einem gelben  Ball gespielt, sollte allerdings auf die Farben Orange oder Gelb verzichtet werden, und lieber ein Modell in Rosa, Blau oder Grün gewählt werden.

Schweißbänder – Ausführungen und Merkmale

Im Handel sind mittlerweile Schweißbänder für alle Altersklassen, also Kinder, Heranwachsende und Damen und Herren erhältlich. Sowohl in ihrer Größe als auch in ihrem Design sind die Artikel dann auf die Zielgruppe und ihren Einsatzort, also etwa beim Kraftsport, Fußball oder beim Tennis, ausgerichtet.

Tipp! Üblicherweise werden Modelle für Damen und Herren unterschieden, wobei es auch sogenannte Unisexmodelle gibt, die von beiden Geschlechtern gleichermaßen getragen werden können. Artikel für Damen sind meist etwas kleiner und schmaler gefertigt und eignen sich daher auch für zierlicher gebaute Männer sehr gut.

Das Material der Wahl ist seit jeher der Frotteestoff, ein Gewebe, das durch seine Schlingen eine im Vergleich zu anderen Stoffen große Oberfläche aufweist und dadurch besonders saugfähig ist. Um die Schweißbänder schön elastisch zu machen, wird der Frotteestoff aus einer Materialmischung aus Baumwolle und Elasthan oder anderen elastischen Stoffen hergestellt. Auch die Beigabe von Nylon ist häufig zu finden. Im Testbericht schneiden die Bänder mit elastischem Stoffanteil als beste ab, da so eine gute Passform auch bei häufigem Tragen gewährleistet wird.

Die Schweißbänder sind in breit oder schmal, lang, extra lang oder kurz erhältlich und können in den verschiedensten Farben gekauft werden. Häufig werden auch Bänder für Stirn und Handgelenke im Set angeboten. Für den Sport sehr praktisch ist ein Band mit Fach, in dem etwa der Spindschlüssel verstaut werden kann. Diese Bänder werden im Handel als Schweißband mit Tasche oder Schlüsselfach angeboten.Achten Sie unbedingt beim Kauf darauf, dass die Bänder waschbar sind.

Vor- und Nachteile eines Schweißbands

  • saugen Schweiß restlos auf
  • auch mit einem kleinen Fach für Schlüssel erhältlich
  • hoher Tragekomfort
  • oftmals nur in Uni-Größen erhältlich

Schweißbänder kaufen – Testsieger und andere gute Angebote zum kleinen Preis

Die Preise für Schweißbänder können sehr unterschiedlich ausfallen und richten sich hauptsächlich danach, ob es sich um ein billig verarbeitetes Accessoires oder ein qualitativ hochwertiges Produkt aus funktionalen Materialien handelt. Schweißbänder kaufen können Sie sowohl im Sport Shop, in den Sportabteilungen von Kaufhäusern und Modeketten oder Sie bestellen die Bänder per Versand im Internet. Achten Sie hier dann auf die Empfehlungen und Bewertungen anderer Kunden und gleichen diese mit Ihren eigenen Erfahrungen ab, bevor Sie sich zu einem Kauf entscheiden. Im Preisvergleich zeigt sich, dass es immer wieder tolle Angebote zu finden gibt, sodass Sie auch Testsieger und angesagte Markenprodukte sehr günstig erstehen können. Besonders beliebt sind die Bänder folgender Anbieter:

  • V60
  • Nike
  • Puma
  • Adidas
  • Lacoste

Besonders günstig wird der Kauf, wenn Sie im Sport-Outlet oder während eines Sales einkaufen. Auch online werden immer wieder Aktionen angepriesen, bei denen die Artikel reduziert und dadurch sehr günstig zu erstehen sind. Wer keine Probleme damit hat, Sportbekleidung aus zweiter Hand zu tragen, kann die Schweißbänder auch gebraucht kaufen. Dies ist letztendlich eine Geschmacksfrage und auf jeden Fall eine sehr preiswerte Option.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. PEARLs HT-200: Bauchtrainer für die Sommerfigur
  2. Während der Schwangerschaft auf dem Crosstrainer trainieren?
  3. So warten Sie Ihren Crosstrainer
  4. Crosstrainer quietscht – was tun?
  5. Darf ich nach einer Bandscheiben-OP mit dem Crosstrainer trainieren?
  6. Welche Muskelgruppen lassen sich mit einem Crosstrainer trainieren?
  7. Kurzhanteln – Die Basics für Fitness und Kraftsport
  8. Fitness Handschuhe – Kleine Unterstützung mit großer Wirkung
  9. Gymnastikbälle – So läuft alles rund
  10. Ist ein Crosstrainer effektiver als ein Laufband?
  11. Kalorienverbrauch von Crosstrainer
  12. Mit dem Crosstrainer richtig trainieren
  13. Crosstrainer gebraucht kaufen – Worauf achten?
  14. Hantelständer – Ordnung und Sicherheit beim Training
  15. Hantelstangen – Mit der richtigen Stange zum erfolgreichen Training