Gewichthebergürtel – effektiver Wirbelsäulen- und Rückenschutz

Gewichthebergürtel

Beim Thema Gewichthebergürtel sind sich nicht alle Sportler immer einige. Viele setzen auf den Gürtel, um einerseits die Wirbelsäule zu schützen, aber andererseits auch den Rücken zu entlasten. Andere Sportler finden einen Gewichthebergürtel dagegen eher bedenklich und möchten hierfür keine Empfehlungen aussprechen. Wir widmen uns in unserem Gewichthebergürtel Test allen Vorteilen, weisen allerdings auch auf die potenziellen Nachteile hin. Lassen Sie sich über Anwendungen, Mechanik und mehr informieren, damit Sie selbst entscheiden können, ob ein Gewichthebergürtel das Richtige für Sie ist.

Gewichthebergürtel Test 2017

Was ist ein Gewichthebergürtel überhaupt?

GewichthebergürtelWer als Gewichtheber viele Gewichte hebt, kennt diesen Gürtel möglicherweise schon. Der Gürtel, der sehr breit von den Herstellern gefertigt wurde, ist meistens aus Leder oder aus einem sehr festen und synthetischen Material. Sie schnallen ihn beim Training eng um Ihre Taille.

Früher war diese Form des Gürtels dafür gedacht, Lasten einfacher tragen zu können und diese Last zu unterstützen. Mittlerweile setzen allerdings bevorzugt Gewichtheber auf den Gürtel, zusätzlich aber auch Möbelpacker oder Arbeiter im Lager.

Rücken- und Wirbelsäulen-Schutz

Wer sich den positiven Bewertungen widmet, hört häufig, dass sowohl der untere Rücken beim Tragen des Gewichthebergürtels geschützt wird, aber auch eventuellen Bandscheiben-Verletzungen vorgebeugt werden können.

Geschützt selbst sind Sie mit dem Gürtel, weil dieser die Last des Rückens ausgleicht. Der Druck auf den Bauch ist dabei allerdings erhöht, was sich zusätzlich auf Ihre Stabilität auswirkt, aber auch als negatives Kriterium angesehen wird.

Weitere Vorteile des Trainings-Helfers

Den Gürteln wird nachgesagt, dass sie sehr einfach in ihrer Anwendung sind und das Tragegefühl in keiner Weise leidet, sondern stattdessen als eher bequem betitelt wird. Der Gürtel ist sowohl für Männer als auch Frauen geeignet und in verschiedenen Farben und Variationen zu haben. Gerade die Farbvielfalt dürfte viele Frauen ansprechen, die ebenfalls zu den Krafttrainern gehören.

Es gibt Modelle aus Leder und anderen Materialen, Modelle mit Schnalle oder Schnellverschluss – aufgrund dieser Vielfalt lässt sich das persönlich individuelle und beste Modell herausfiltern. Ein Gewichthebergürtel ist zudem in der Anschaffung nicht sonderlich teuer und kann verhältnismäßig preiswert im Shop erworben werden. All das sind Vorteile, auf die Sportler für den Schutz ihrer Wirbelsäule und ihres Rückens nicht verzichten möchten.

Gewichthebergürtel beim Kraft-Sport und Bodybuilding

Rein wissenschaftlich betrachtet sind Gewichthebergürtel durchaus diskussionswürdig. Dennoch setzen viele Sportler beim Kraftsport oder Bodybuilding auf diesen Helfer. Viele Sportler setzen das Utensil allerdings bevorzugt ein, wenn sie Verletzungen vor einem Wettkampf vorbeugen wollen oder wenn Sie zeitweise Höchstleistungen erreichen müssen oder möchten.

Tipp! Bei einem normalen Fitness-Training können die Gürtel eher nicht oder nur selten zum Einsatz. Generell sollten Sie den Gürtel nicht zu häufig einsetzen, damit er nicht als Ersatz für die Muskulatur angesehen wird. Unterstützen Sie beispielsweise die Rumpfmuskulatur zu häufig, so kann es sein, dass Sie zukünftig beim Bewältigen alltäglicher Belastungen Probleme haben.

Auch sollten Sie sich auf keinen Fall überlasten und Gewichte wählen, die nicht Ihrer Fitness entsprechen. Ist der Gewichthebergürtel erst einmal mit Schnalle oder Klettverschluss angebracht, suggeriert er eine verstärkte Sicherheit, die Sie allerdings nicht fehlinterpretieren sollten.

Verschiedene Marken im Testbericht

Egal ob Sie einen Gewichthebergürtel suchen, der

  • mit Schnalle
  • mit Schnellverschluss
  • mit Klettverschluss
  • aus Leder
  • aus Nylon
  • für Frauen/Damen

geeignet bzw. gefertigt ist – die meisten Hersteller bieten eine Reihe von Angeboten, damit Sie die freie Wahl haben, welcher Gürtel für Sie am besten geeignet ist. Wir haben uns die Erfahrungsberichte genauer angesehen. Sehr gute Erfahrungen konnten Käufer beispielsweise mit den Modellen von

  • Adidas
  • CD Sports
  • Schiek
  • Best Body
  • Everlast
  • Nike
  • Alex

machen. Zwar muss es auch in Sachen Gewichthebergürtel nicht immer ein Testsieger-Modell sein, um beste Qualität zu erhalten, dennoch sollten Sie darauf achten, dass das angebotene Modell qualitativen und persönlichen Anforderungen gerecht wird.

Nike Adidas

CP Sports

Gründungsjahr 1964 1949 1990
Besonderheiten
  • einige Versandarten sind sogar kostenlos
  • große Auswahl an Sportzubehör
  • unterstützt das optimale Training mit der micoach Uhr und App
  • große Auswahl an Produkten für Sportler
  • spezialisiert auf Fitnesszubehör wie z.B. Handgelenkbandagen, Gewichthebergürtel und Zughilfen
  • die Fertigung durch CP Sports erfolgt nach höchsten Qualitätsstandards

Gewichthebergürtel kaufen – unser Preisvergleich

Ehe Sie sich einen Gürtel aus Leder oder einem anderen Material im Shop bestellen, sollten Sie einen Blick auf die Preise werfen. Angebote gibt es von den Herstellern sehr viele und teilweise sind diese auch sehr billig. Sie sollten jedoch nicht nur darauf schauen, dass ein Gürtel günstig und der Versand schnell ist, oder darauf, ob ein Gürtel mit Kette ausgestattet oder pink ist.

Viel wichtiger ist das Thema Sicherheit, daher sollten Sie den Vergleich eher in Sachen Qualität anstellen. Hier lohnt es sich, in einen neuen Gürtel zu investieren statt in einen Gürtel für Gewichtheber, der schon gebraucht ist.

Vor- und Nachteile eines Gewichthebergürtels

  • die Wirbelsäule wird beim Training entlastet
  • beugen Verletzungen der Bandscheibe vor
  • kann bei vielen Sportarten genutzt werden
  • viele Modelle können auch während der Arbeit getragen werden
  • der Druck auf Ihren Bauch wird erhöht

Die Qualität im Gewichthebergürtel Test

Wie bereits erwähnt spielt die Qualität eines Gewichthebergürtels eine große Rolle beim Kauf.

  • Sie sollten darauf achten, dass der Gürtel aus einem stabilen und robusten Material gefertigt ist. Hier bietet sich vor allem Leder an, welches zusätzlich angenehm zu tragen ist.
  • Außerdem ist es relevant, wie breit der Gürtel ist. Diese sind zwar generell sehr breit, allerdings erhöht die Breite zusätzlich die Stabilität, daher ist dies ein weiteres Kriterium für eine gute Qualität.
  • Achten Sie stattdessen nicht so sehr auf die Farbe oder das generelle Äußere. Zwar möchte ein Herr wohl weniger gern einen pinken Gewichthebergürtel tragen, aber auch als weibliche Krafttrainerin ist es nicht zwangsweise wichtig, einen farbigen Gürtel zu besitzen, wenn dieser in Sachen Qualität nicht so gut abschneiden würde.
  • Ein Qualitätsmerkmal ist auch der Verschluss, der teilweise je nach Modell sehr stark variieren kann. Es gibt unserem Gewichthebergürtel Test zufolge viele Modelle, die mit Klettverschluss oder mit Kette ausgestattet sind. Besonders empfehlenswert sind allerdings die sogenannten Schnellverschlüsse, die zusätzlich zur Erhöhung der Sicherheit beitragen.

Wie Sie sehen: Qualitätsmerkmale gibt es bei einem Gewichthebergürtel zwar nicht allzu viele, dennoch sind diese Merkmale sehr wichtig für ein anspruchsvolles und sicheres Training.

Tipp! Sie können den Gürteln je nach Anbieter auch eine individuelle und persönliche Note verleihen, indem Sie eine Gravur erstellen lassen, die entweder Ihren Namen oder Ihr persönliches Ziel beschreibt bzw. enthält.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. PEARLs HT-200: Bauchtrainer für die Sommerfigur
  2. Während der Schwangerschaft auf dem Crosstrainer trainieren?
  3. So warten Sie Ihren Crosstrainer
  4. Crosstrainer quietscht – was tun?
  5. Darf ich nach einer Bandscheiben-OP mit dem Crosstrainer trainieren?
  6. Welche Muskelgruppen lassen sich mit einem Crosstrainer trainieren?
  7. Kurzhanteln – Die Basics für Fitness und Kraftsport
  8. Fitness Handschuhe – Kleine Unterstützung mit großer Wirkung
  9. Gymnastikbälle – So läuft alles rund
  10. Ist ein Crosstrainer effektiver als ein Laufband?
  11. Kalorienverbrauch von Crosstrainer
  12. Mit dem Crosstrainer richtig trainieren
  13. Crosstrainer gebraucht kaufen – Worauf achten?
  14. Hantelständer – Ordnung und Sicherheit beim Training
  15. Hantelstangen – Mit der richtigen Stange zum erfolgreichen Training