Steppbretter – die Treppenstufe als Trainingsgerät

Steppbretter

Steppbretter werden gern auch als Treppenstufen bezeichnet, und sind für Profis ein echter Geheimtipp. Das Step Board oder der Steppbrett ist ideal um die eigene Fitness zu steigern. Es gibt eine Reihe von Übungen, die nicht nur die Muskeln stärken, sondern auch als Cardio-Training gelten. Im Steppbrett Test sehen Sie die Unterschiede zwischen den Geräten. So gibt es den Mini Stepper oder das Step Board für den Profi. Der Testbericht verrät Ihnen die Tricks, worauf Sie beim Bestellen achten sollten.

Steppbrett Test 2017

Der Aufbau vom Steppbrett

SteppbretterEin Steppbrett ist laut Steppbrett Test immer gleich aufgebaut. Beim Steppbrett kaufen erhalten Sie nach dem Versand eine einzelne Stufe, die eine gewisse Höhe besitzt. Auf ihr lassen sich dann verschiede Übungen durchführen, um die eigene Fitness zu steigern. Die Steppbretter werden von Herstellern, wie

verkauft.

Wie bereits erwähnt, erhalten Sie beim Kaufen eines Steppbretts eine einzelne Stufe. Wie hoch diese Stufe ist, hängt von Ihrem persönlichen Level ab. Je höher die Stufe ist, desto fitter müssen Sie sein. Ein Beispiel. Hat die Stufe beispielsweise eine Höhe von bis zu 90 cm, dann lässt sich auf Ihr auch die Brust trainieren, indem Sie Liegestützen mit hochgelegten Beinen durchführen. Wer sich beim Kauf nicht sicher ist, kann auf die Erfahrungen und Empfehlungen anderer Kunden hören. Im Idealfall kaufen Sie ein Steppbrett, welches höhenverstellbar ist.

Das Steppbrett ist aber nicht einfach nur ein Kasten. Auf der Oberseite – der sogenannten Trittfläche – befindet sich immer Profilierung. Was bedeutet das? Bei einer Profilierung handelt es sich um eine Behandlung einer Oberfläche, sodass diese aufgeraut wird. Oft wird Gummi genutzt, damit die Trittfläche sicher ist. Diese Profilierung muss immer vorhanden sein. Wäre das nicht der Fall, ist die Verletzungsgefahr hoch. Sie könnten beim Training abrutschen und sich den Fuß verletzen. Rutschfestigkeit ist enorm wichtig! Die Rutschfestigkeit muss auch bei den Füßen der Steppbretter gegeben sein. Auch wenn Sie auf dem Steppbrett selbst nicht wegrutschen sollten, kann es dennoch passieren, dass das ganze Steppbrett aufgrund fehlender Gummi-Stopper rutscht. Achten Sie hier genau auf die Angaben der Hersteller und lesen Sie sich die Bewertungen und Erfahrungsberichte der Kunden durch.

Desweiteren müssen Sie beim Steppbrett laut Steppbret Test darauf achten, wie hochwertig das Material ist. Ist dieses billig verarbeitet, kann es passieren, dass  Steppbretter nach wenigen Trainingseinheiten durchbrechen oder anbrechen. Das sollte unbedingt vermieden werden.

Reebok Powrx Kettler
Gründungsjahr 1895 2007 1949
Besonderheiten
  • Newsletter-Abonnenten werden mit satten Rabatten belohnt
  • kostenlose Lieferung bei einem Mindestbestellwert von über 150 Euro
  • mit dem Ziel, innovative und hochwertige Fitnessgeräte zu vertreiben gegründet
  • gilt als einer der führenden Hersteller bzw. Entwickler exklusiver Vibration Plate Modelle
  • weitere Marken sind „Royal Garden, MWH, sonntex und Herlag
  • vier Ladengeschäfte in Deutschland

Die Trainingsmöglichkeiten vom Steppbrett

Wer mit dem Steppbrett Zuhause trainieren möchte, muss sich im Vorfeld informieren, was mit dem Steppbrett möglich ist. Steppbretter gehören nicht zu den Geräten, die selbsterklärend sind – schließlich erhalten Sie hier lediglich eine einzelne Treppenstufe in schwarz, grau oder auch in pink.

Stichwort Cardio ist beim Steppbrett besonders beliebt – so auch die Erfahrungsberichte. Das Springen auf dem Steppbrett gehört zu den klassischen Anwendungen. Hierfür stellen Sie sich vor das Steppbrett und steigen entweder mit einem oder gleich mit beiden Beinen auf das Brett und springen anschließend wieder auf den Boden. Durch die konstante Wiederholung können Sie die eigene Fitness enorm steigern. Schon nach wenigen Sätzen von 30 Sekunden werden Sie merken, wie anstrengend das Treppensteigen auf dem Steppbrett wirklich sein kann.

Besitzen Sie ein Steppbrett, welches auf der Unterseite offen ist, können Sie diese Sache für das Training des Bauches nutzen. Im Steppbrett Test zeigt sich allerdings, dass viele Hersteller solch eine Konstruktion verwenden, weswegen die meisten Steppbretter für diese Übung geeignet sind. Legen Sie sich mit dem Rücken vor das Steppbrett und haken Sie die Füße unter dem Brett ein. Jetzt machen Sie normale Sit-Ups. Das Steppbrett verhindert, dass die Beine sich anheben.

Die Brust kann beispielsweise dadurch trainiert werden, dass Sie sich mit den Beinen auf das Steppbrett stellen. Jetzt legen Sie die Arme auf den Boden und bilden Sie eine Gerade mit dem Rücken. Machen Sie Liegestütze. Durch die erhöhte Lage der Beine werden die Brustmuskeln laut Steppbrett Test stärker beansprucht, als es bei normalen Liegestützen der Fall wäre.

Der Mini Stepper als Sondermodell

Theoretisch zählt der Mini Stepper zu den Geräten der Steppbretter. Allerdings wird Ihnen hier eine andere Bewegung vorgegeben. Der Mini Stepper funktioniert wie ein Stepper, nur verzichtet der Hersteller hier auf die Anbringung von Halterungen für die Arme. Sie stellen sich auf den Mini Stepper und führen Bewegungen durch, als wenn Sie Treppen steigen würden. Die Füße müssen bei diesem Mini Stepper laut Steppbrett Test nicht abgelegt werden.

Tipp! Wieso ist ein Mini Stepper sinnvoll? Alle Personen, die Probleme mit Gelenken haben, können auf den Mini Stepper zugreifen. Beim Nutzen vom Steppbrett kann es bei falschen Bewegungen dazu führen, dass die Gelenke durch Schläge beansprucht werden. Beim Mini Stepper ist das nicht der Fall.

Vor- und Nachteile eines Steppbretts

  • Training einzelner Körperregionen möglich
  • sehr effektiv
  • wenig Platzbedarf
  • Treppensteigen mit einer Stufe
  • Cardio- und Muskeltraining
  • ideal für Zuhause
  • klein und praktisch
  • Mini Stepper als Sondermodell im Shop zu kaufen
  • günstig in der Anschaffung
  • nicht jedes Steppbrett ist für stark übergewichtige Personen geeignet

Steppbretter erweisen sich im Steppbrett Test als praktisch und effektiv

Was macht ein Steppbrett aus? Der Testbericht hat es gezeigt. Ein Steppbrett ist laut Steppbrett Test günstig zu kaufen, ist klein und effektiv in der Anwendung. Steppbretter eignen sich im Vergleich zu anderen Geräten sowohl für Einsteiger, als auch für den Profi. Sie können das Gerät gebraucht oder neu kaufen. Wenn Sie ein Steppbrett kaufen, sollten Sie aber immer auf die Qualität des Materials und die Profilierung achten. Sind diese  beiden Faktoren sehr gut, erhalten Sie beste Qualität. Im Preisvergleich sehen Sie zudem die Erfahrungsberichte anderer Kunden. Somit können Sie den Vergleich machen.

Ein Step Board kann aber auch durch einen Mini Stepper ersetzt werden. In diesem Fall schont das Gerät die Gelenke und ist gerade für Personen geeignet, die an solchen Schmerzen leiden. Auch hier helfen wieder der Testbericht und die Bewertungen anderer Steppbrettkäufer. Finden Sie Ihren Steppbrett Testsieger und kaufen Sie ihn noch heute!

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. PEARLs HT-200: Bauchtrainer für die Sommerfigur
  2. Während der Schwangerschaft auf dem Crosstrainer trainieren?
  3. So warten Sie Ihren Crosstrainer
  4. Crosstrainer quietscht – was tun?
  5. Darf ich nach einer Bandscheiben-OP mit dem Crosstrainer trainieren?
  6. Welche Muskelgruppen lassen sich mit einem Crosstrainer trainieren?
  7. Kurzhanteln – Die Basics für Fitness und Kraftsport
  8. Fitness Handschuhe – Kleine Unterstützung mit großer Wirkung
  9. Gymnastikbälle – So läuft alles rund
  10. Ist ein Crosstrainer effektiver als ein Laufband?
  11. Kalorienverbrauch von Crosstrainer
  12. Mit dem Crosstrainer richtig trainieren
  13. Crosstrainer gebraucht kaufen – Worauf achten?
  14. Hantelständer – Ordnung und Sicherheit beim Training
  15. Hantelstangen – Mit der richtigen Stange zum erfolgreichen Training