Crosstrainer Test 2016 – unser Testsieger im Vergleich

CrosstrainerMöchten Sie sich im Shop einen Crosstrainer bekannter Hersteller und Marken bestellen, ist die Sortierung der einzelnen Hersteller – wie Reebok und Hammer – meist nicht die schwierigste Aufgabe. Der Crosstrainer Test beweist, dass es gerade bei den Typen der Crosstrainer große Unterschiede gibt. So gibt es normale Crosstrainer zum Abnehmen, doch werden auch Modelle von Kettler, Christopeit oder V-Fit angeboten, die für den professionellen Sport gedacht sind. Crosstrainer sind ideal zum Training gedacht und können nicht nur die Ausdauer steigern, sondern auch gezielt Muskeln aufbauen. Im Test müssen Sie lediglich auf die Wirkung der Modelle achten, damit Sie auch richtig trainieren. Worauf Sie genau achten müssen und welche Crosstrainer im Test sinnvoll sind, zeigt Ihnen der nachstehende Test!

Crosstrainer Test 2016

Ergebnisse 1 - 40 von 86

sortieren nach:

Raster Liste

40 | 80 | 120 Ergebnisse pro Seite

Die Crosstrainer im Test   

CrosstrainerCrosstrainer sind beliebte Ergometer, die in erster Linie zum Cardio gedacht sind. Die Crosstrainer können als Stepper gekauft werden, werden aber auch als Ellipsentrainer angeboten. Klassische Crosstrainer werden klappbar im Shop angeboten, Sie können aber auch den Mini Stepper oder den Air Walker im Shop bestellen. Ein Crosstrainer ist in erster Linie eine Alternative zum Fahrrad.

Auch Laufbänder oder Rudergeräte werden von ihm abgelöst, denn ein klassischer Crosstrainer kann sowohl Arme, als auch Beine trainieren. Sogar

  • das Knie,
  • der Po,
  • der Rücken oder
  • der Bauch

kann beansprucht werden. Das hängte aber immer von den Funktionen der Geräte ab. Ein Bauchtrainer sieht anders aus, als wenn Sie einen Heimtrainer als Rückentrainer bestellen würden. Die Modelle unterscheiden sich zudem nach der Professionalität. Für das Heimtraining mit einer Nordic Walking Einheit werden anderer Geräte verkauft, als wenn Sie ein sehr guter Crosstrainer für das Fitnessstudio angeschafft werden würde. In folgender Liste sehen Sie, welche Bewegungen mit einem Crosstrainer durchgeführt werden können und welche generellen Typen es im Test gibt.

  • Der klassische Crosstrainer: Wen Sie einen Crosstrainer günstig kaufen möchten, sollten Sie zunächst den Crosstrainer Vergleich machen und dann das klassische Modell für die Fitness und das Training bestellen. Ein normaler Crosstrainer ist ideal zur Fettverbrennung, da durch das Workout ein mittlerer bis hoher Kalorienverbrauch angestrebt wird. Die Person steht dabei auf zwei Pedalen, die mittels einer Schwungmasse mit dem Gerät verbunden sind. Die Arme werden auf entsprechende Stäbe gelegt, die ebenfalls mitschwingen, sobald die Bewegung einsetzt. Ob Crosstrainer oder Laufband? Diese Frage wird oft gestellt. Während ein Laufband nur die Beine beim Jogging oder Laufen trainiert, ist der Crosstrainer im Test auch ideal für die Muskeln in den Armen. Der klassische Crosstrainer kann Zuhause oder im Fitnessstudio genutzt werden und ist in erster Linie für die Ausdauer zuständig. Die Kraft wird hier lediglich leicht in den Armen beansprucht – es kommt mehr auf die Kondition beim Ausdauertraining an. Bremshey, V-Fit, Life Fitness, Energetics oder andere Hersteller bieten Marken mit hoher Watt-Zahl an, was wiederum bedeutet, wie schwer die Schwungmasse im Inneren ist. Je höher das Watt, desto schwieriger der Trainingscomputer.
  • Der Stepper für den Po: Ein Stepper ist eine Sonderkonstruktion der Crosstrainer. Bei ihm werden die Bewegungen nicht so durchgeführt, als würden Sie Nordic Walking betreiben, sondern das Training wird nach links und rechts durchgeführt. Sie stehen zwar auch hier mit beiden Füßen auf separaten Flächen, doch gleiten diese im Test immer zur Seite weg, anstatt den Weg nach Vorn einzuschlagen. Somit wird der Po und der Rücken trainiert. Ideal ist das Gerät, wenn Sie an Rückenschmerzen leiden und somit die Muskulatur stärken wollen. Das Fitnessgerät ist zwar nicht für das Ganzkörpertraining gedacht, doch mit einer Rudermaschine zum Rudern lassen sich die Arme ebenfalls effektiv ergänzen. Der Trainingscomputer arbeitet auch hier mit einer Watt Anzeige und zeigt in der Regel auch die Kalorien an, die verbraucht wurden. Ein Stepper wird meist nicht zusammenklappbar geliefert, diese Modelle finden Sie eher beim Laufband oder dem klassischen Crosstrainer. Genau wie der Crosstrainer ist der Stepper sehr gesund und gelenkschonend. Anfänger können hier bereits sehr große Erfolge erzielen, so der Crosstrainer Test.
  • Das Crosstrainer Fahrrad: Grundsätzlich handelt es sich hier laut Crosstrainer Test nicht um einen normalen Crosstrainer, sondern um ein Ergometer, welches als Fahrrad getarnt ist. Das Fahrrad kann von Herstellern, wie Kettler, Buffalo, Technogym oder Maccus stammen, aber auch andere Marken bieten hochwertige Geräte an. Anders als beim normalen Crosstrainer stehen Sie hier nicht auf Flächen, sondern sitzen, als wenn Sie ein Fahrrad nutzen würden. Gerade wenn Sie Probleme mit dem Knie besitzen, kann solch ein Fahrrad gute Erfolge erzielen. Das Fahrrad ist besonders gelenkschonend und hat eine starke Wirkung, was die Kondition angeht. Das Fahrrad ist ideal zum Ausdauertraining und nicht nur für Anfänger gedacht, sondern auch für den Profi. In der Wohnung lässt sich das Modell sehr leicht aufbauen, da es im Crosstrainer Vergleich meist schmaler ist, als wenn Sie einen klassischen Crosstrainer kaufen würden. Das Fahrrad ist aber auch hier kein Ganzkörpertrainer – effektiv für die Ausdauer ist das Gerät aber dennoch. Lediglich der klassische Crosstrainer kann als Ganzkörpertrainer angesehen werden, sofern Sie richtig trainieren. Rudern können Sie mit dem Modell zwar nicht, doch wird das Laufen oder vielmehr das Elliptical Training zuverlässig mit den Armen unterstützt.
  • Das Ruderergometer: Die Rudermaschine ist die letzte Alternative, wenn Sie ein Cardio Training durchführen möchten. Hier laufen sie nicht, sondern sie rudern. Dafür sitzen Sie vor einigen Gewichten, welche Sie in einer Ruderbewegung kontinuierlich vor- und zurückziehen. Dafür bewegen Sie sich mit dem Körper vor- und rückwärts und trainieren somit die Beine und auch die Arme. Während bei einem Fahrrad – egal ob Outdoor oder Indoor – nur wenige Muskelgruppen beansprucht werden, beansprucht das Rudergerät gleich mehrere Muskeln. Gerade der Rumpf wird gestärkt, was vor allem bei Rückenschmerzen ideal ist. Wenn Sie Geräte gegen Rückenleiden suchen, dann haben Sie hiermit die besten Erfolge – so der Crosstrainer Test. Der Rückentrainer ist meist aber etwas teurer, als wenn Sie ein Fahrrad oder Laufbänder kaufen würden. Rudergeräte sind zudem sperriger als Ellipsentrainer und werden nicht klappbar verkauft. Die zusätzlichen Funktionen, wie Pulsmessung via Brustgurt sind aber auch hier erhältlich.

Crosstrainer, Laufband oder Fahrrad?

Schauen Sie sich die zahlreichen Fitness Webseiten an, dann gibt es unterschiedliche Meinungen, wann ein Crosstrainer genutzt werden sollte und wann Sie zu einem Laufband greifen würden. Zum Abnehmen sind laut Test Crosstrainer alle Modelle geeignet. Die Fitness wird also bei allen Modellen sehr gut unterstützt. Schauen Sie vor dem Kauf nicht nur auf den Crosstrainer Preisvergleich, sondern auch auf Ihren normalen Alltag. Wenn Sie in der Wohnung oder im Büro viel sitzen, dann ist ein Modell im Stehen besser. Hier greifen Sie dann zum Crosstrainer oder zum Laufband. Möchten Sie gezielte Muskelgruppen trainieren, dann sollten Sie auf die einzelnen Beschreibungen achten. Ein Rudergerät kann bei Rückenschmerzen helfen und trainiert die Muskeln im Rumpf oder in den Armen. Ein Stepper strafft den Po und verbessert die Muskeln in den Beinen. Die Wirkung kommt dabei immer auf das Modell an.

Wenn Sie ein Gerät zur optimalen Fettverbrennung suchen, dann sollten Sie zu einem Laufband oder einem Fahrrad greifen. Diese Geräte erweisen sich im Test als beste Geräte. Zwar sind sie nicht immer ganz billig, doch kommt es auch immer auf die Hersteller an. Suchen Sie eine Kaufberatung auf und lesen Sie einige Ratgeber. Auch Erfahrungsberichte und Erfahrungen anderer Kunden können helfen, um das ideale Modell im Online Shop zu finden. Achten Sie auch immer auf die Empfehlung der Hersteller. So gibt es laut Crosstrainer Test auch Geräte, die während der Schwangerschaft genutzt werden dürfen. Bewertungen im Shop können da helfen!

Die Bewegung auf dem Crosstrainer

Wenn Sie einen Crosstrainer günstig kaufen und viel Geld sparen konnten, sollte dennoch immer auf die Qualität der Geräte geachtet werden. Testberichte können hier helfen, welches Modell zuverlässig und stabil ist. Ist der Versand einmal eingeleitet, kommt es dann aber nicht nur darauf an, ob das Modell gut und günsitg ist und zahlreiche Funktionen anbietet, sondern es kommt dann auch darauf an, ob Sie das Gerät richtig einsetzen. Beim Sport kommt es nicht nur auf das Trainingsgerät an, sondern in erster Linie auf den Trainierenden.

Wenn Sie im eigenen Heim trainieren, ist der Anfang meist sehr schwer, so der Crosstrainer Test. Das liegt nicht an den neuen Geräten, die sich erst einmal einspielen müssen, sondern an der Unerfahrenheit. Wenn kein Trainer im Fitnessstudio aufgesucht werden kann, neigen viele Menschen im Test dazu, falsche Bewegungen auszuführen. Falsche Bewegungen führen letztlich dazu, dass Muskeln falsch beansprucht werden. Die eigentliche Wirkung setzt aus und es können Verletzungen entstehen. Richtig Trainieren muss also gelernt sein. Entweder suchen Sie sich zu Beginn Rat bei einem Profi oder Sie achten auf folgende Hinweise.

Trainingsgerät Hinweise
Tipps beim Crosstrainer Um Erfolge mit einem Crosstrainer vermelden zu können, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass immer der ganze Fuß Kontakt zu den Plattformen besitzt. Achten Sie darauf, dass Sie nicht auf Zehenspitzen laufen. Halten Sie den Kopf aufrecht und knicken Sie diesen nicht nach unten ab. Auch wenn Sie ein Buch oder eine Zeitschrift lesen möchten, sollten Sie dies bei einem Crosstrainer dringend unterlassen. Die Neigung des Kopfes kann zu starken Nackenschmerzen führen – so der Crosstrainer Test. Achten Sie zudem auch immer darauf, dass Sie die Hüften nicht zu stark einknicken – halten Sie diese immer gerade!
Tipps beim Fahrrad Wenn Sie mit dem Fahrrad als Crosstrainer ideal trainieren möchten, benötigen Sie eine passende Sitzposition. Beugen Sie die Ellenbogen leicht und achten Sie darauf, dass die Schultern nicht zu starr Jetzt greifen Sie an den Lenker und lassen den Rücken gerade. Das Einknicken des Rückens ist zwar angenehmer im Gefühl, doch sollten Sie eine gerade Sitzhaltung einnehmen.
Tipps zum Stepper Beim Stepper können Sie – anders als beim normalen Crosstrainer – sehr gut Lesen. Da Sie beim Stepper eine Haltung einnehmen, bei welcher der Po ausgestreckt wird, können Sie hier auch ideal nach unten schauen. Bleiben Sie auch hier mit dem ganzen Fuß auf den Plattformen und achten Sie darauf, dass die Füße nicht abheben. Stepper sind als Heimtrainer einfacher zu bedienen, als wenn Sie das Workout mit einem Crosstrainer durchführen würden. Ideal ist der Stepper zum Straffen der Haut nach Geburt eines Kindes.

Die Marken im Crosstrainer Test

Wie bereits erwähnt, gibt es eine Reihe von Herstellern, die sich im Fitnessgebiet niedergelassen haben. So gehören Kettler und Christopeit wohl zu den bekanntesten Herstellern. Gerade Kettler ist für Fahrräder bekannt, die nicht nur Outdoor eingesetzt werden können. Die Heimtrainer mit Trainignscomputer erweisen sich als wahre Crosstrainer Testsieger und sind in vielen Preisklassen zu kaufen. Kettler Geräte arbeiten zuverlässig und sind sehr stabil – die Qualität ist sehr hoch. Wenn Sie ein altes Modell gebraucht kaufen möchten, erhalten Sie noch immer ein sehr gutes Gerät. Bei alten Modellen sind dann aber meist keine Anzeigen für den Kalorienverbrauch vorhanden. Hier kann eine App auf dem Smartphone aushelfen, welche dann die Kalorien anzeigt und den Erfolg angibt. Wichtige Modelle von Kettler sind beispielsweise die Crosstrainer mit der Bezeichnung CTR3 oder CS 5.

Weitere Marken, wie Maxxus oder Xelus bieten ebenfalls sehr gute Crosstrainer an. Letztere erweisen sich als günstige Marke für stabile Crosstrainer. Bekannt ist Xelus für den Crosstrainer X9 Pro. Er arbeitet mit einer hohen Wattanzahl und ist zudem sehr leise. Hier quietscht und wackelt nichts.

Rudergeräte stammen dann beispielsweise von Christopeit oder Hammer. Beim Rudergerät werden nicht nur Wattzahlen angegeben, hier kommt es auf das Gewicht an. Ein Rudergerät kann bis zu 150 kg messen, was dann allerdings für den Prof gedacht ist.

Neben den erwähnten Marken gibt es noch weitere Heimtriner von Reebok, Horizon, V-Fit, Energetics, Technogym oder Maxxus. Alle Marken können im Shop eingesehen werden. Viele Geräte bieten zudem zusätzliche Module, wie die Pulsmessung an. Achten Sie auf die Preise im Shop und werfen Sie auch ein Blick auf ein Set, sofern die Hersteller solch ein Set anbieten.

Vor- und Nachteile eines Crosstrainers

  • Ihr ganzer Körper wird trainiert
  • gelenkschonendes Training
  • hoher Kalorienverbrauch
  • Sie können sich währenddessen die Zeit mit Ihrer Lieblingsmusik- oder Serie vertreiben
  • Bücher oder Zeitungen lesen ist hingegen bei einigen Varianten schwer

Crosstrainer im Test: Das richtige Gerät muss an den eigenen Typ angepasst sein.

Crosstrainer ist nicht immer gleich ein Crosstrainer – das hat der Crosstrainer Test bewiesen. Im Test stellt sich heraus, dass es Crosstrainer im Stehen gibt, aber auch die Fahrräder als Ergometer für das Heimtraining gedacht sind. Sie sind dann eine besondere Form des Crosstrainers. Wenn Sie einen Crosstrainer suchen, sollten Sie im Vorfeld immer auf die eigene Gesundheit achten. Haben Sie Rückenschmerzen, greifen Sie zu einem Rudergerät mit passendem Gewicht. Wenn Sie Fett verbrennen möchten, wählen Sie das Laufband oder das Fahrrad. Möchten Sie ein umfangreiches Ganzkörpertraining, dann ist der Crosstrainer die beste Wahl. Er ist gut und günstig, nimmt laut Crosstrainer Test aber viel Platz in der Wohnung ein.